Fundstellen im Netz – zum Grübeln oder Schmunzeln

Hoffentlich nicht privat versichert. In einem Beitrag zum Thema Bürgerversicherung kommentiert Werner Bartens in der Süddeutschen Zeitung (3. Januar 2018) die Gefahren, die den angeblich so privilegierten Privatpatienten in ärztlicher Behandlung drohen, zum Beispiel: Wer privat versichert ist, wartet kürzer auf unnötige Röntgenaufnahmen, auf überflüssige Tests und Therapien.


Zitat aus dem täglichen Newsletter von Krautreporter am 9.1.2018: Wir empfehlen hier an dieser Stelle ja eher keine Unternehmens-Veröffentlichungen, aber nun fiel Kollege Dominik der Mobilanbieter Telefónica mit einem interessanten Projekt auf: Der Konzern will mit Telefónica NEXT Funkdaten seiner 48 Millionen Anschlüsse anonymisiert auswerten. Unter dem Titel So bewegt sich Deutschland werden stündlich aktuelle Bewegungsdaten zur Verfügung gestellt, die bei der Verkehrsplanung helfen sollen. Auf Postleitzahlenebene sind dort beispielsweise Verkehrsströme hübsch visualisiert.


8.2.2018, Süddeutsche Zeitung, Ein Teil des Londoner Fettbergs hat es ins Museum geschafft.

Meldung in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung am 6.November 2017: Spezialkräfte haben einen riesigen Fettberg in der Londoner Kanalisation in neun Wochen harter Arbeit abgebaut. Das 250 Meter lange Gebilde im Untergrund des Stadtteils Whitechapel bestand aus einem Mix von gehärtetem Kochfett und sanitären Abfällen wie Windeln und Feuchttüchern. „Wir haben die Schlacht gegen das Monster von Whitechapel gewonnen“, twitterte das Wasserversorgungsunternehmen Thames Water.


Vegetarisch oder vegan essende Menschen zeigen spezifische Persönlichkeitsmerkmale. In Deutschland ernähren sich einer großen sozialwissenschaftlichen Erhebung (2015) zufolge etwa sechs Prozent der Bevölkerung überwiegend oder auch ausschließlich vegetarisch oder vegan. Zitat: Personen, die sich überwiegend bis ausschließlich vegetarisch und vegan ernährten, waren  eher weiblich, jünger und besser gebildet, sie hatten aber auch ein höheres Netto-Haushaltseinkommen. Darüber hinaus war diese Gruppe nicht nur offener und liberaler, sie gab auch geringere Werte in Gewissenhaftigkeit und höhere Werte für Vertrauen in Mitmenschen an. (2.11.2017)


Frauen sterben im ersten Jahr nach einem Herzinfarkt deutlich häufiger als Männer”. Das meldet die Technische Universität München, zitiert aus den idw-Nachrichten. Soviel ich weiss, sterben auch Frauen alle nur ein Mal, aber die Wissenschaft hat festgestellt : Herzinfarkte sind für Frauen bedrohlicher als für Männer. (26.10.2017)


Zweitnutzungshühner sind Zuchtlinien, die sowohl leistungsstarke Legehennen als auch frohwüchsige Masthähne hervorbringen.” Hier geht es um das Hähnchenproblem und seine Lösung – um zu vermeiden, dass die Hälfte aller Küken weiterhin mit Gas getötet wird, weil die Verwerter nur die Hühner und keine “Bruderhähne” füttern wollen. (26.10.2017)