Informationen über die Arbeit der Friedensbewegung

Unterschriftensammlung gegen Erhöhung des Verteidigungsetats

Logo abrüsten statt aufrüsten
Newsletter 05 – März 2019 der Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.| Presseschau und Videos von der Aktionskonferenz
Liebe Freundinnen und Freunde,

dieser Newsletter steht ganz im Zeichen der Dokumentation unserer Aktionskonferenz vom 10. Februar 2019 in Frankfurt/Main.

Neben den Videos von den Redebeiträgen gibt es auch eine kleine Pressseschau.

Pressemitteilung: Friedensbewegung in Aktion: Mehr Aktionen für Abrüsten sind die Alternative!
Der „Verteidigungsetat“ mit einer Steigerung von über 12% und die weiter angekündigten Erhöhungen für die nächsten Jahre verlangen einen verstärkten Einsatz für Abrüstung durch die Friedensbewegung. Es geht der Regierung um die realen 2% des BiP, um eine Steigerung der

Weiterlesen …

Videos mit Redebeiträgen von der Aktionskonferenz am 10.02.2019

Michael Müller , Vorsitzender Naturfreunde Deutschlands,
Mitglied im Arbeitsausschuss Initiative “abrüsten statt aufrüsten”

Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen

Kate Hudson, Großbritannien, Generalsekretärin
Campaign for Nuclear Disarmament (CND)

Reiner Braun, Co-Präsident IPB,
Mitglied im Arbeitsausschuss Initiative “abrüsten statt aufrüsten”

Schlusswort Reiner Braun

Bericht der jüngsten Teilnehmerin über die Aktionskonferenz
von Ida Halm Aktionskonferenz der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ am 29.01.2019

Am 10.02.2019 fand in Frankfurt die Aktionskonferenz der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ statt. Es waren etwa 140 Leute gekommen, fast doppelt so viele wie bei der letzten ähnlichen Veranstaltung,

Weiterlesen …

Presseschau

junge Welt: »Wir diskutieren, wie wir uns annähern können«

»Wir diskutieren, wie wir uns annähern können« Konferenz der Friedensbewegung: Herausforderungen für Kriegsgegner werden 2019 vermutlich zunehmen. Ein Gespräch mit Willi van Ooyen
Interview: Gitta Düperthal
Willi van Ooyen ist Aktivist der Friedensbewegung und saß für Die Linke im Hessischen Landtag

www.jungewelt.de/artikel/348940.aktionskonferenz-in-hessen-wir-diskutieren-wie-wir-uns-ann%C3%A4hern-k%C3%B6nnen.html

 

Pressenza berichtet: Friedensbewegung in Aktion: Mehr Aktionen für Abrüsten sind die Alternative!

www.pressenza.com/de/2019/02/friedensbewegung-in-aktion-mehr-aktionen-fuer-abruesten-sind-die-alternative/

 

Schattenblick berichtet über die Aktionskonferenz in Frankfurt/M. am 10.02.2019

Schattenblick → INFOPOOL → BÜRGER/GESELLSCHAFT → FAKTEN
MELDUNG/980: Friedensbewegung in Aktion – Mehr Aktionen für Abrüsten sind die Alternative (abrüsten statt aufrüsten)
Kampagne “abrüsten statt aufrüsten” – Pressemitteilung vom 11. Februar 2019 | Zur Aktionskonferenz der Friedensbewegung am gestrigen Sonntag, 10.02.2019 im Gewerkschaftshaus in Frankfurt/Main | Friedensbewegung in Aktion: Mehr Aktionen für Abrüsten sind die Alternative!
http://www.schattenblick.de/infopool/buerger/fakten/bfam0980.html

 

Bericht in der FR über die Aktionskonferenz am 10.02.2019

Friedensbewegung durch Rüstungsetat gefordert

Die Aktionskonferenz will Kräfte gegen eine weitere Militarisierung bündeln.
Für mehr Einigkeit haben sich am Sonntag Redner bei der „Aktionskonferenz der Friedensbewegung“ ausgesprochen. Zu der Konferenz im Haus des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) waren etwa 130 größtenteils ältere Aktivisten aus ganz Deutschland gekommen.
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-aktionskonferenz-friedensbewegung-11752026.html

Statt Aufrüstung – Frieden sponsern
Bitte helft durch eine Spende mit, dass wir „abrüsten statt aufrüsten“, die die Friedensbewegung so zusammenführende Kampagne, die auf große Unterstützung in der Breite unserer Gesellschaft gestoßen ist, intensiv fortsetzen können. Jede – auch noch so kleine Spende hilft. Keine ist zu gering, um nicht etwas zu bewirken!

Bitte spendet auf das Konto:

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.
IBAN: DE20 5005 0201 0200 0813 90
BIC: HELADEF1822
Stichwort: Abrüsten jetzt
(Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.)

Unterschriftenlisten zurückschicken

Vielen Dank an die fleißigen Sammler*innen!

Wir bitten euch die Offline-Unterschriften nicht zu bunkern sondern umgehend zurückzusenden an das Netzwerk Friedenskooperative oder die Friedens- und Zukunftswerkstatt, damit wir einen Überblick über den aktuellen Stand der Unterschriften behalten und über neue Erfolge informieren können. Danke!
Jetzt “abrüsten statt aufrüsten” unterschreiben (falls noch nicht geschehen).

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart.

Zwei Prozent, das sind mindestens weitere 30 Milliarden Euro, die im zivilen Bereich fehlen, so bei Schulen und Kitas, sozialem Wohnungsbau, Krankenhäusern, öffentlichem Nahverkehr, Kommunaler Infrastruktur, Alterssicherung, ökologischem Umbau, Klimagerechtigkeit und internationaler Hilfe zur Selbsthilfe.

Auch sicherheitspolitisch bringt eine Debatte nichts, die zusätzlich Unsummen für die militärische Aufrüstung fordert. Stattdessen brauchen wir mehr Mittel für Konfliktprävention als Hauptziel der Außen- und Entwicklungspolitik.

Weiterlesen …